Die Chansonade groovt und rappt auch 2017

25. April 2017
By

milena_und_band1Am Freitag, 21. April, und Samstag, 22. April fand die nunmehr neunte Ausgabe der Chansonade statt. Mit 21 Auftretenden war das Programm auch dieses Jahr reichhaltig. Besonders bemerkenswert: erstmals standen heuer mehr Künstlerinnen als Künstler auf der Bühne.

Hochkarätig und vielfältig waren sie auch dieses Jahr die Acts, welche an der Chansonade geboten wurden. Musikalische „Stegreif Comedy“ (Pumpernickel) – man lese: Lieder, die tatsächlich erst vor Ort und mit dem Publikum entstanden – waren dabei ebenso vertreten wie szenisches Chanson (Bruna Guerriero) und Gedichtvertonungen der Frutigtaler Dichterin Maria Lauber (Trummer). Bei letzteren musste man gut hinhören, ist der Frutigtaler-Dialekt doch so ganz (und erfrischend) anders als das, was man gemeinhin an Dialekten zu hören bekommt.
Am Samstag führte die musikalische Reise von französisch-luzernischen Chansons (Milena) über italienische Canzoni, die urplötzlich durch perkussiven Mundartrap durchbrochen wurden (Todisco & Messerli), bis hin zu hochdeutschen und schliesslich zürichdeutschen Liedern mit „Hieb und Stich“ (La Floretteuse). Beschlossen wurde die diesjährige Chansonade durch Marco Zappa, der mit seinem Programm „PuntEBarrier“ gleichzeitig das 50-jährige Bühnenjubiläum feiert.
Besonders gut vertreten waren in diesem Jahr vor allem auch die Liedermacherinnen: insgesamt stellten sie 11 von 21 Künstler/innen und waren damit sogar – erstmalig seit Beginn der Chansonade – in der Mehrzahl!
Auch dieses Jahr durften wir bei der Durchführung der Chansonade auf die Unterstützung zahlreicher Personen zählen. Unser ganz spezieller Dank geht an:

– den ktv und Eclipse (für die erfreuliche Zusammenarbeit und das Bühnenequipment)
– die Designerin (für das Erstellen der Plakate und Flyer)
– die Künstler/innen (für 21 x 20 Minuten Magie im Scheinwerferlicht)
– die Moderator/innen (für die charmanten Ansagen und den passenden Rahmen)
– die Techniker (für das stundenlange Ausharren im sauerstoffarmen Untergrund)
– die Standbetreuer/innen (fürs Social-Networking und das Werben)

chansonade_2017_todisco_messerli

Last but not least danken wir auch unserem Publikum und allen weiteren guten Seelen, welche am und um den Anlass herum zum Gelingen desselben beigetragen haben. Bereits jetzt freuen wir uns auf ein Wiedersehen an der nächsten Chansonade im 2018!

Foto 1: Milena und Band mit “Chocolat Rouge”.
Foto 2: Todisco und Messerli rappen die Bühne.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *