Aernschd Born

1949  born in Zürich
1966-1970  Lehre als Reprofotograf in Basel
1967  erste eigene Songs, Konzerte in der Schweiz
1970-1973  berufl. Auslandaufenthalt Milano, Kopenhagen
1973-1974  Strassenmusiker auf den Plätzen Europas
1973-1980  Liedermacher, unzählige Konzerte, Tourneen und Schallplatten
1973  Gäll EP
1973  Glych wie-n-e Blatt LP
1974  ChanSongs LP
1975  D Ballade vo dr Münschterfähri LP
1975  Bsetzerlieder EP
1977  Äntlig e Lied LP
1978  Supermärt LP
1979  Ändschtation Paradies Doppel-LP
1979  «Nur mit de Füess voraa», Autor Bühnenstück, uraufgeführt Basler Theater
1980  Deutscher Kleinkunstpreis 1980
1981-1984  Aernschd Borns Störfall-Performance-Band, Tourneen in CH, D, F
1983  «Das Restaurant der sieben Sinne von Helene von Mosgenstein», Text und Konzept für Gesam-kunstwerk, uraufgeführt in Düsseldorf, Text als Buch im Eigenverlag
1983-1988  Werbeproduzent, Regisseur unzähliger Hörspiele
1986  Geburt von Tochter Nora
1988-1995  Neue Songs, neue Tournee mit dem selbstkonsuluierten, computergesteuerten, solarbeuliebenen Soundcon-tainer
1988  «Figaros Töchter», Autor Bühnenstück, uraufgeführt Theater 1230, Bern
1988  «6 Velogschichte», Autor Hörspiele für Kinder, Aufulag der Basler Verkehrsabteilung
1989  «Der entfüehrt Regierigsroot», Autor und Regie Dialektschwank, uraufgeführt Theater Arte, Basel
1989-2012  «Zweierleier», Autor und Regie regelmässiger satirischer Beiuläge bei Schweizer Radio DRS1
1990  «Thommi und Claudia in Gefahr», Drehbuch und Musik Spielfilm für Kinder, Aufulag der Basler Versiche-rungen
1991-heute  Multimedia-Konzepter/Autor/Supporter/Film- und Sprech-Regisseur
1993  Live-CD «Songs&so»
1993  Geburt von Tochter Nadine
1994-1996  «born+partner» Band
1995-1997  «Bellevue-Bar», Drehbücher Serie politisch-satirische Muppetshow Schweizer Fernsehen
1996  «Der Zeitsprung», Drehbuch Silvester-Kurzfilm Schweizer Fernsehen
1996-1999  selbständig, textliche grafische musikalische Dienstleistungen im Multimediabereich
1997- 2007  Real Sound Design, AudioStudio, Basel
2000  «INTER schützt vor Liebe NET», Autor Theaterstück über Frauen im Internet, uraufgeführt im Mezzanin-theater Graz
2000  Gründung der Firma CREALIZE AG für die Kommunikation im MedienMix
2001  «Born in Basel», Buch mit 2 CDs, Noten, Texte im Christoph Merian Verlag
2001-2003  Autor, Musiker, Performer beim Kabarett-Ensemble «La Satire continue»: «Zyliruck»
2001  Soloprogramme:ZYT ISCH DO.com
Aus voller Brust (für Kinder)
Songs à la carte
ab 2002  Satirische Aufulitte als FigurenProf. Dr. Dr. Theophil Schwämmli
Fridolin Sorg, alias Patent
2002  Wahlkampfleitung SP Riehen
2002  Soloprogramm: Der HeidiLand-Report (Songs und Satiren für Deutschland)
2003  Soloprogramm: Der HeidiLand-Report (Songs und Satiren für die Schweiz)
2004  Songs für das Kabarett-Programm «Herzlich Wir Kommen» von La Satire Continue
2005-2009  «Vorhang auf», Theaterkurse für Blinde und Sehbehinderte
2005  «Ein Millionär auf Diebestour», Komödie, Autor und Regie, uraufgeführt Saanen
2005  Mitbegründer der LiederLobby Schweiz
2006  Wahlkampfleitung SP Riehen
2006  «Born ulifft…», Talk-Show-Reihe mit Singer-Songwritern im Parterre, Basel
2006  «Der Pillenknick im Alpenblick», Komödie, Autor und Regie, uraufgeführt Saanen
2006-2007  Drehbücher für die Polit-Satire-Sitcom-Serie «Café Bâle» auf SF2
2007  «Flexibility bei Hobel & Spahn», Krimikomödie, Autor und Regie, uraufgeführt Saanen
2007-2011  Kurse für «Satirisches Schreiben» an der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Winterthur
ab 2007  Kulturpavillon, das Songtheater mit Barbara Preusler
2008  «Aber bitte mit Sahne», Schwank, Autor und Regie, uraufgeführt Saanen
2008-2011  Präsident der LiederLobby
ab 2008  Kurse für «Satirisches Schreiben» bei Schreibszene
ab 2008  Geschäftsführer von NWA «Nie Wieder Atomkraftwerke»
ab 2009  Geschäftsführer vom ulAS «ulinationaler Atomachutzverband»
2009  «Das dreibeinige Echo», dreidimensionales Hörspiel im Dunkeln, Autor und Regie, Bern und Basel
2010  Wahlkampfleitung SP Riehen
2011  Regie und Co-Autor beim Fasnachtskiechli, Basel, mit Renato Salvi und Paulick Allmandinger
2011  Regie und Co-Autor beim Telebasel «Satire – Lache tuet guet» mit Renato Salvi und Paulick Allmandinger
2012  Regie und Co-Autor beim Fasnachtskiechli, Basel, mit Renato Salvi und Paulick Allmandinger
2012  Regie «Zwei wie Bonnie und Clyde», Basel, mit Renato Salvi und Paulick Allmandinger
2012  Aufulitte mit «BORN» Band Basel

h
h

Stilrichtung

Songs und Satiren in Basler Mundart und in Deutsch

Aktuelles Programm

Wird täglich aktualisiert

Der HeidiLand-Report
Songs & Moritaten

Frühere Programme

1975 “d Ballade vo Kaiseraugscht” http://www.youtube.com/watch?v=94tizD4tX5A
1983 “Dr Wixer-Reggae”, Aernschd Born’s Störfall Band” http://www.youtube.com/watch?v=uzBsUyuwG0Q
1989 “Parkhuusdach” http://www.youtube.com/watch?v=yYAFlQg919o
2008 ” Das goht” http://www.youtube.com/watch?v=WxRvxDbMNxo
2010 “dr Briefkschteblues” http://www.youtube.com/watch?v=qG9k1YMT9hc
2010 “Sorry” http://www.youtube.com/watch?v=yF_xtCdXNc8
2010 “Was den Schweizer von den Menschen unterscheidet” http://www.youtube.com/watch?v=Zw9kLGIftCI
2010 “Lied an d Helvetia” http://www.youtube.com/watch?v=pBZEmR3ZXi8
2010 “In Mueters Schtübeli” http://www.youtube.com/watch?v=6pN2QsVyQWA
2010 ” Ich bi doch nit blöd” http://www.youtube.com/watch?v=-0c9x1VXwKk
2011 “Fukushima-Shuffle” http://www.youtube.com/watch?v=JRfe2yEj3J8
2011 “AKW-ADE” Berner Chanson auf Baseldeutsch http://www.youtube.com/watch?v=Ys76fhP5Wxo
2011 “Treibhauseffekt” http://www.youtube.com/watch?v=VsXGB5vm1gw

Diskografie

1973   Gäll EP
1973   Glych wie-n-e Blatt LP
1974   ChanSongs Live-LP
1975   D Ballade vo dr Münschterfähri LP
1975   Bsetzerlieder Live-EP
1977   Äntlig e Lied LP
1978   Supermärt LP
1979   Ändschtation Paradies Live-Doppel-LP
1989   PornoPorno EP
1993   Live-CD «Songs&so»
2001   «Born in Basel», Buch mit 2 CDs, Noten, Texte im Christoph Merian Verlag