Marco Pollastri

So bescheiden “dä wo isch“ (aus Stäfa) auf der Bühne wirkt, so schonungslos und direkt sind dessen Texte. Dabei begnügt sich der Liedermacher nicht mit feiner Ironie. Wie ein Zahnarzt geht er dem Übel an die Wurzel und legt mit scharfem Bohrer den Eiterherd frei. Was “dä wo isch” in seinen Texten vorträgt, gleicht einem Rundumschlag, ebenso reicht er eine versöhnliche Hand, die den Frieden und das Glück durch die Liebe sucht und in sich findet. 
Zur swingenden Gitarrenbegleitung und Mudharmonika singt er sich durch sein Programm, das durch kompromisslose Offenheit überzeugt.

h

Stilrichtung

Mundart - LIedermacher

Aktuelles Programm

Dä wo isch Ussärhalb“

Frühere Programme

“Hoppla”

Diskografie

“Hoppla”