Markus Heiniger

Markus Heiniger verbindet Schweizer- und Hochdeutsche Lieder in einem Programm. Am Konzertflügel und am Klavier schlägt er, heiter und auch nachdenklich, lyrische Brücken über den Rhein. Und einmal setzt er sich auch ganz sachte zu uns an den Fluss, wo das Gletscherwasser vorbeiströmt und ein alter Bootssteg in den Wellen schaukelt. Und wir hören, wie es knarrt.

Referenzen:

“Er hat ihn, diesen Witz” César Keiser

“Die Begleitung seiner Lieder erinnert in Stil und Ausdruckstiefe an jene von Franz Schubert.”
Kurt Buchmüller, Zofinger Tagblatt

“Dass der Schweizer bei allem Respekt, mit dem er der hochdeutschen Sprache begegnet, aber dennoch perfekt auf diesem “Hochseil” zu jonglieren versteht, dafür ist das vokal und instrumental virtuos interpretierte Lied “Dichten” als kleines ironisches Kunstwerk im Jazz-Gewand ein überzeugender Beleg”.
Karl-Heinz Schmieding, Saarbrücken, Deutsche Liederbestneliste.

h

Stilrichtung

Lieder am Piano

Aktuelles Programm

Es knarrt (Solo)
Hotelkonzerte (mit Martin Betz, mit Holger Saarmann, Solo)

Frühere Programme

Ganz Alts und ganz Neus (mit Fritz Widmer)
Mit ohni Musik (mit Anette Herbst)
SongPoetry (mit Glood und May Mundwiler)
Aerdbeebe (mit Glood)
Trouba-Tour de Bâle (mit Aernschd Born und Glood)
Liedermacher-Classics (Interpretation von Mani Matter bis Konstantin Wecker)

Diskografie

2011: Es Knarrt
2011: SRF-Alperose (Jede kunnt und jede goot)
2008: Türeschletze, Fritz Widmer gewidmet (An dääre Muur)
2006: dr dichter
2000: dr alt Kaiser
1998: BACHAB